Hamburger Holzbauforum #2 SPEZIAL: Wo steht der Holzbau und sein Brandschutz?
Mi, 19. Januar 2022
18:30-21:30 Uhr

00
Tage
:
00
Stunden
:
00
Minuten
:
00
Sekunden

Eine Veranstaltung der ZEBAU GmbH www.zebau.de

Programmübersicht Hamburger Holzbauforum #2

SPEZIAL 
Wo steht der Holzbau und sein Brandschutz?

Holzbaurichtlinie, Brandschutznorm, Holzbaunorm – alle Vorschriften befinden sich in der Überarbeitung – auf dem Weg zu einer besseren Regelung für den Holzbau in den Gebäudeklassen 4 und 5. Auch die MBO wird bald geändert – an der TU München wird aus diesem Grund noch im Labor gezündelt. In der Zwischenzeit bleibt uns offenbar nur: Abwarten und Tee-Trinken. Aber, auch wenn wir Norddeutsche stoische Eigenschaften in dieser Disziplin vorweisen können, wieviel Tee sollen wir noch trinken? Wann kommen endlich Ergebnisse, um ein holzstück-weit Normalität in den technischen Baubestimmungen zu herzustellen?

Quartier Weißensee

Christoph Deimel, Deimel Oelschläger

Die Architekten Deimel Oelschläger haben mit dem Quartier WIR in Berlin-Weißensee ein Stadtquartier mit 160 Wohnungen in Holzhybridbau entworfen, das aus fünf vier- bis fünfgeschossigen Gebäuden mit unterschiedlich großen Wohnungen, Gemeinschaftsräumen, einer Kita, einem Schwimmbad und einem Café und Kiosk besteht. Der Entwurf der Architekten Deimel Oelschläger wurde 2019 bereits von der Initiative KlimaSchutzPartner Berlin als „Erfolgversprechende innovative Planung“ ausgezeichnet. Positive Ökobilanzen durch den Holzbau, ausgezeichneter U-Wert, Dämmung aus Recyclingmaterial, wirtschaftlicher Betrieb durch geringen Wärmebedarf, Reduktion des CO2-Ausstoßes. Alle fünf Gebäude sind in Hybridbauweise errichtet: Keller und Treppenhäuser aus Beton/Stahlbeton, die Außenwände in Holztafelbauweise und Massivholzdecken. Zusammen mit einer Zellulose-Einblasdämmung und einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung wird ein KfW-40-Standard erreicht.

 

Schumacher Quartier – Ein Modellprojekt für den urbanen Holzbau?

Karsten Wessel, Tegel Projekt GmbH

Deutschlands Bundeshauptstadt will mit einem zukunftsweisenden Projekt eine historische Lücke im westlichen Bereich des Kurt-Schumacher-Platzes schließen. Hier war durch den Betrieb des Flughafens Tegel und seine Start- und Landebahnen eine Bebauung bislang nicht möglich. Jetzt wurden die Weichen in Richtung eines klimaneutralen Quartiers mit 6.000 Wohnungen in Holzbauweise gestellt. Baustart ist 2022.

Karsten Wessel ist Projektleiter Städtebau & Erschließung für das Schumacher Quartier und hat zuvor als Projektkoordinator das Leitthema „Stadt im Klimawandel“ der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg betreut.

 

Diskussion: Holzbauquartiere – Was kann die Stadt tun?

Diese Quartiersansätze in Holz werden auch in Bezug auf die Hamburger Stadtentwicklung gemeinsam mit Hamburgs Oberbaudirektor Franz-Josef Höing und Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH, sowie den Referenten Christoph Deimel (Deimel Oelschläger) und Karsten Wessel (Tegel Projekt GmbH) diskutiert

Mit den Diskutanten:

  • Christoph Deimel, Deimel Oelschläger
  • Karsten Wessel, Tegel Projekt GmbH
  • Jürgen Bruns-Berentelg, HafenCity Hamburg GmbH
  • Oberbaudirektor Franz-Josef Höing, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

Veranstaltungsdetails

Datum: 19.01.2022
Uhrzeit: 18.30-21.30 Uhr
Ort: Online
Teilnahmebeitrag: € 35,- inkl. MwSt.
Studierendenticket: € 17,50,- inkl. MwSt. (schreiben Sie uns eine Email an info(at)zebau.de)

Den Zugang zum Online-Seminar erhalten alle Teilnehmenden nach Ticketkauf in einer gesonderten E-Mail wenige Tage vor Seminarstart.

Fortbildungsanerkennung: Die Fortbildung wird für die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste mit 1 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude),  1 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) und 1 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247 (BAFA)) angerechnet.
Bitte beachten Sie, dass Sie die Fortbildungspunkte nur nach vollständiger Teilnahme an dem Online-Seminar erhalten.

18:30 - 18:45

Begrüßung

18:45 - 21:15

Vortragsblock:

Brandschutz im Holzbau aktuell

Johannes Niedermeyer, Holzbau Deutschland-Institut e.V.

Ein Statement der Hamburger Feuerwehr zum Thema: Holzbau und Brandschutz

Alexander Wellisch, Feuerwehr Hamburg (angefragt)

Die Stadt Hamburg zum Thema: Holzbau und Brandschutz

Heike Hohmann, Referatsleiterin Fachliche Steuerung,Brandschutz, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (angefragt)

21:15 - 21:30

Fazit und Schlusswort

Weitere Termine Online-Seminare

https://hamburger-holzbauforum.de/author/cm_72309423984/
Hamburger Holzbauforum #1

Holzbau von Nord nach Süd

Welche Rolle kommt dem Holzbau in Zukunft zu? Der nachwachsende Rohstoff wird mittlerweile vom Einfamilienhaus bis zum Hochhaus eingesetzt, von der Feuerwehrstation bis zum Fußballstadion ...

https://hamburger-holzbauforum.de/author/cm_72309423984/
Hamburger Holzbauforum #3

3H – Hamburg HafenCity Holzbau – Wie klingt das?

Mindestens „3 mal H“, was jetzt nach Abstandsflächen zu Windrädern in Bayern klingt, verbindet die Themen des dritten Abends des Holzbauforums ...

https://hamburger-holzbauforum.de/author/cm_72309423984/
Hamburger Holzbauforum #4

SPEZIAL: Wie der Holzbau seine Schäfchen ins Trockene bekommt

Die Holzbauprojekte werden in den letzten Jahren rasant größer, höher – und, bekommen jede Menge Haustechnik. Bei größeren Bauvorhaben wird die für den Holzbau wichtige Frage nach dem Feuchteschutz ...

Jetzt anmelden! Sichern Sie sich jetzt ein Ticket
für das Hamburger
Holzbauforum 2021/22

Vier Veranstaltungen bieten Ihnen die Möglichkeit sich aktiv fortzubilden und Ihr Netzwerk auszubauen.