Hamburger Holzbauforum #3 Holzbau meets Ökobilanzierung
Mi, 21. Februar 2024
18:30-21:30 Uhr

00
Tage
:
00
Stunden
:
00
Minuten
:
00
Sekunden

Eine Veranstaltung der ZEBAU GmbH www.zebau.de

Programmübersicht Hamburger Holzbauforum #3

Holzbau meets Ökobilanzierung

Der Holzbau gilt gemeinhin als nachhaltige Bauweise. Und so kann der Holzbau bei der Betrachtung der "Grauen Energie" (u.a. im Rahmen der Bundesförderung im Wohnungsbau) punkten, denn sein Einfluss in der Ökobilanzierung macht sich deutlich bemerkbar.

Holger König (Ascona Gesellschaft für ökologische Projekte), der bereits 2001 mit seiner Bilanzierungssoftware LEGEP für konkrete Zahlen gesorgt hat, spricht über „QNG- Paradigmenwechsel in der Baufinanzierung“. Er thematisiert, was wir mit dem Holzbau bei der QNG-Zertifizierung erreichen können und welche Projektmodellierungen in der Ökobilanzierung möglich und entscheidend sind. 
Den zweiten Teil des Veranstaltungsabends wird Carsten Joost (blu Gesellschaft für nachhaltige Immobilienprojekte) mit seiner Vorstellung des „Pilotprojekt UBS4“ gestalten. Dabei geht es um einen geförderten Wohnungsneubau, der das Ziel verfolgt, so viel CO2 wie möglich einzusparen. Die Projektschwerpunkte neben dem Holzbau liegen auf den Thematiken des geförderten Wohnungsbaus, der Ökobilanzierung, des Geopolymerbetons, der Standardisierung und natürlich der Zertifizierung (DGNB+QNG).

Diese Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Ticket-Buchung ist nicht mehr möglich.

Zukunft Holz und die Stadt von morgen

Christiane Varga, Zukunftsinstitut GmbH, Wien

Die Welt ist im Wandel, so schnell und vielschichtig wie nie zuvor. Wie können wir Lebensräume neu denken und den vielfältigen Bedürfnissen in einer zunehmend individualisierten und konnektiven Welt gerecht werden – und welche Rolle spielt das Material Holz dabei?

Ressourcen, Klimaschutz und Bauen mit Holz

Prof. Dr.-Ing. Annette Hafner, Architektin, DGNB-Auditorin, Ressourceneffizientes Bauen Ruhr-Universität Bochum Fakultät Bau- und Umweltingenieurwissenschaften

Der Bausektor ist für einen Großteil unseres Ressourcenverbrauchs und unserer Treibhausgasemissionen verantwortlich. Die Gebäude müssen deshalb einen wichtigen Beitrag für einen klimaneutralen Gebäudebestand der Zukunft leisten. Die Möglichkeiten des Holzbaus werden auf unterschiedlichen Maßstabsebene vorgestellt.

Diskussion: Ressourcen und Veränderungen im Wald heute und in der Zukunft – Was sind die Konsequenzen für die Forstwirtschaft, den Holzhandel, die Holzverarbeitung, den Holzbau und die Politik?

Mit:
⋅ Prof. Dr.-Ing. Annette Hafner, DGNB-Auditorin, Ressourceneffizientes Bauen Ruhr-Universität Bochum Fakultät Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
⋅ Alain Paul, Verband Deutscher Forstbaumschulen e.V.
⋅ Tillmann Schütt, Gebr. Schütt KG
Bernd Jorkisch, Bernd Jorkisch GmbH & Co. KG

Veranstaltungsdetails

Datum: 15.02.2023
Uhrzeit:
18.30-21.30 Uhr, Einlass 18.00 Uhr
Ort: Freie Akademie der Künste Hamburg eV., Klosterwall 23, 20095 Hamburg
Teilnahmebeitrag (Einzelveranstaltung): € 35,- inkl. MwSt.
Kombiangebot (alle vier Veranstaltungen): € 110,00 inkl. Mwst.
Studierendenticket: € 17,50 inkl. MwSt. (schreiben Sie uns eine Email an info(at)zebau.de)

Den Zugang zum Online-Seminar erhalten alle Teilnehmenden nach Ticketkauf in einer gesonderten E-Mail wenige Tage vor Seminarstart.

Fortbildungsanerkennung: Fortbildungspunkte für die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste sind angefragt.
Bitte beachten Sie, dass Sie die Fortbildungspunkte nur nach vollständiger Teilnahme an dem Online-Seminar erhalten.

 

18:00

Einlass

Begrüßung

QNG - Paradigmenwechsel in der Baufinanzierung

Holger König, Ascona Gesellschaft für ökologische Projekte

Pause

Besuch der Ausstellung

Pilotprojekt UBS4

Carsten Joost, blu Gesellschaft für nachhaltige Immobilienprojekte mbH

 

Fazit und Schlusswort

21:30

Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsdetails

Datum: 21.02.2024
Uhrzeit:
18.30-21.30 Uhr, Einlass 18.00 Uhr
Ort: Freie Akademie der Künste Hamburg e.V., Klosterwall 23, 20095 Hamburg

Teilnahmebeitrag (Einzelveranstaltung): € 39,00 inkl. MwSt.
Kombiangebot (alle vier Veranstaltungen): € 120,00 inkl. Mwst.
Studierendenticket (Einzelveranstaltung): € 19,50 inkl. MwSt. (schreiben Sie uns eine Email an info(at)zebau.de)

Diese Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Ticket-Buchung ist nicht mehr möglich.

Fortbildungsanerkennung: Die Fortbildung wird für die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste mit 4 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 4 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) und 4 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247/Contracting (BAFA)) angerechnet.
ZEBAU-Veranstaltungen werden als Fortbildung grundsätzlich anerkannt nach § 5 Absatz 1 Satz1 der Fortbildungssatzung der Hamburgischen Architektenkammer. Durch die Anerkennung der Architektenkammer Hamburg werden ZEBAU-Veranstaltungen in gleichem Umfang von der Architektenkammer Niedersachsen und Bremen anerkannt. Zudem werden ZEBAU-Fortbildungsveranstaltung pauschal von der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein anerkannt. 
Bitte beachten Sie, dass Sie die Fortbildungspunkte nur nach vollständiger Teilnahme an dem Seminar erhalten.

Weitere Termine

https://hamburger-holzbauforum.de/author/cm_72309423984/
Hamburger Holzbauforum #1

Holzbau macht sichtbar Unterschied

Mit der Auftaktveranstaltung des Hamburger Holzbauforums 2023/24 soll der Blick auf richtungsweisende Projekte geworfen werden. So wird u.a. Christian Taufenbach, Geschäftsführer von Element-A Architekten aus Heidelberg/München, anhand der mit dem Deutschen Holzbaupreis 2023 ausgezeichneten Aufstockung und Erweiterung ...

https://hamburger-holzbauforum.de/author/cm_72309423984/
Hamburger Holzbauforum #4

Erfahrungen ROOTS

Mit dem ROOTS in der Hamburger HafenCity wird zurzeit Deutschlands höchstes Holzgebäude errichtet. Dabei werden in zahlreichen verschiedenen Bereichen neue Wege gegangen und neue Konzepte erprobt. Nach Beendigung der Bauarbeiten kommen unterschiedliche Expert:innen und Disziplinen zu Wort, um ihre Erfahrungen ...

https://hamburger-holzbauforum.de/author/cm_72309423984/
Hamburger Holzbauforum #2

Ick gloob ick spinne! – Der Holzbau erobert Berlin

Obwohl man hört, dass Hamburg bekanntermaßen viel schöner sei als Berlin, bedeutet es nicht, dass man nicht mal einen Blick riskieren kann: Was läuft in der Hauptstadt in Sachen Holzbau? Kaden Klingbeil haben 2008 dort den ersten europäischen 7-Geschosser in Holzbauweise realisiert. Tom Kaden hatten wir bereits zweimal zu Gast. Nun ...

Jetzt anmelden! Sichern Sie sich jetzt ein Ticket für das Hamburger Holzbauforum 2023/24

Vier Veranstaltungen bieten Ihnen die Möglichkeit sich aktiv fortzubilden und Ihr Netzwerk auszubauen.